Statt Marketingberatung mit Coaching als KMU oder mittelständisches Unternehmen schnell ans Ziel.

Marketing Coaching: Mehr Kunden aus eigener Kraft.

Marketingunterstützung für KMU und Mittelstand.

Marketing-Coaching für Mittelständler für mehr Kunden. So geht Marketingunterstützung.
Marketing Coaching ist wirkungsvolle Marketingunterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen: Mehr Kunden aus eigener Kraft.

Sie wünschen sich als mittelständisches Unternehmen bzw. KMU mehr KundenNutzen Sie das Marketing Coaching von WAMATI! Diese Art von Marketingunterstützung bringt Ihnen mehr Durchblick, Orientierung und Freiheit. Weil Sie wie ein Profi denken und handeln. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen klassischer Marketingberatung oder einer Werbeagentur und Marketing und Branding Coaching.

Marketing-Tipps für Mittelständler
Marketing Coaching für mittelständische Unternehmen. Gratis Tipps auf Pinterest abonnieren!

Marketing Coaching bringt Ihnen:

Durchblick

Sie bekommen mit dieser Art von Marketingunterstützung mehr Durchblick, weil Sie mit dem Marketing und Branding Coaching von einem erfahrenen und neutralen Marketingexperten und Marketing Dozent alles einfach erklärt bekommen und Marketing verstehen lernen. 

 

Orientierung 

Sie erhalten Orientierung, weil Sie lernen, in welche Richtung Ihre Marketing-Aktivitäten gehen sollen und wie Sie das am besten angehen. 

 

Freiheit

Sie werden durch Marketing Coaching frei und unabhängig von klassischer Marketingberatung oder einer Werbeagentur. Weil Sie sich selbst helfen können.

Warum WAMATI?

"WAMATI" heißt "Wachstumsmarketing": Ihr Marketing wird erfolgreicher, weil Sie selbst oder Ihre Mitarbeitenden besser werden. 

 

Die Mission lautet:

Ihrem Marketing helfen, sich selbst zu helfen.

 

WAMATI...

  • ...hilft Ihnen, selbst voranzukommen.
  • ...hilft immer und nur dann, wenn Sie Hilfe benötigen.
  • ...erklärt Ihnen alles so, dass Sie es auch verstanden haben. Dumme Fragen gibt es nicht.
  • ...stellt Ihnen einen Coach, der selbst aus verantwortungsvollen Marketingpositionen in Unternehmen kommt.
  • ...kennt Ihr Business und den Mittelstand - auch Rahmenbedingungen, Schranken und Unternehmenspolitik.
  • ...ist keine Marketingberatung oder Werbeagentur, die auf Umsetzungsprojekte spekuliert.

Marketing Weiterbildungen.

Workshop: Die perfekte Pressemitteilung

Termin: tbd

OrtIm Tal 4, 86179 Augsburg

Veranstalter: Texterclub Augsburg, SGV Verlag e. K.

 

Erfolgreich bei Themenfindung, Text und Versand. Wie schaffen Sie mit der Pressemitteilung Aufmerksamkeit? Was macht eine gute Pressemitteilung aus? Und wer ist eigentlich der Empfänger? Von der Planung bis hin zum Versand: Eine Pressemitteilung führt nur dann zum Erfolg, wenn sie sinnvoll aufgebaut und korrekt gestaltet ist! Dabei gilt: Praxis statt Theorie! Eine kurze Textübung stellt sicher, dass Ihnen der richtige Einstieg in den Text auch zurück im Büro gelingt! Auch Tipps, wie Sie mit Hilfe von KI-Tools bessere Pressemitteilungen erstellen, sind im Kurs enthalten.

KI-Text-Tools: ChatGPT zu Höchstleistungen bringen!

Anfänger im KI-Texten? Kein Problem. Mit diesem strukturierten Prompt - also Eingabebefehl - holen Sie sofort das Beste aus ChatGPT heraus. Warum? Weil ChatGPT damit automatisch alle notwendigen Informationen hat, um herausragende Ergebnisse zu liefern.

So gehen Sie vor:

Schreiben Sie in das Chatfenster in einer einzigen Eingabe, bestehend aus mehreren Sätzen, folgende Informationen.

  • Kontext: Informationen zur Situation. Z. B.: "Es soll ein Newsletter verschickt werden, um den Verkauf des neuen Produkt X bei den langjährigen Kunden des Unternehmens anzukurbeln."
  • Aufgabe: Z. B. "Erstelle einen Newsletter-Text"
  • Format: Z. B. Word-Datei, 5000 Zeichen, 5 Absätze, 4 Artikel, Schriftart Arial 12 etc.
  • Beispiele: Z. B. den Text eines anderen Newsletters des Unternehmens hochladen und als Bezugspunkt nehmen (mit Büroklammer-Funktion neben Chatfenster). 
  • Ton: Z. B. sachlich, aktivierend, jugendlich, reißerisch etc.
  • Persona: Dem ChatGPT eine Rolle zuweisen. Z. B. "Du bist ein Marketingexperte mit 20 Jahren Erfahrung im Werbetexten."

Das Beste daran: Bei ähnlichen Aufgaben für ChatGPT genügt es, wenn Sie lediglich einzelne Bestandteile dieses strukturierten Prompts ändern.

Sie möchten mehr Wissen zu KI-Texten erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Kosten sparen im Marketing - den vollständigen Überblick erhalten Sie in diesem Kurs "Low-Budget-Marketing - Marketing Budgetplanung".

0 Kommentare

ChatGPT das Lügen verbieten - so geht's!

Ein bekanntes Problem von ChatGPT: Es lügt manchmal. Die schlechte Nachricht vorweg: Gänzlich vermeiden können Sie das nicht. Denn ChatGPT arbeitet schlichtweg mit statistischen Wahrscheinlichkeiten und kann nicht wie Menschen Sinnzusammenhänge erkennen.
Die gute Nachricht: Es gibt ein paar Tricks, um das Lügen weitestgehend zu minimieren. 
  • Möglichst viele Informationen liefern, damit möglichst wenig Spielraum für das Phantasieren bleibt
  • Explizit sagen, dass nicht halluziniert werden darf und nur geprüfte Inhalte verarbeitet werden dürfen
  • Korrekt Prompten (Anweisen): 
    • Ein Beispiel anfügen
    • Beim Abweichen vom Thema ein Feedback geben, mit dem Sie zum Thema zurückkehren
    • ChatGPT eine Rolle zuweisen
    • Das gewünschte Ergebnis genau beschreiben (z. B. ein Kochrezept in 10 Schritten)
    • Mehrere klare, kurze Sätze statt ein langer verschachtelter Satz
  • Bei wirklich wichtigen Themen auf Englisch nutzen. Das Übersetzen DE-EN-DE ist nämlich eine potentielle Fehlerquelle. Falls Sie im Englischen nicht sicher sind, hilft Ihnen das Übersetzungsprogramm Deepl. Einfach den übersetzten Text von Deepl in ChatGPT reinkopieren.
  • ChatGPT sagen, dass es einen Faktencheck durchführen soll
  • ChatGPT nach Studien und Quellen für die Antwort fragen

Beruhigend: Sie sind nicht alleine mit Ihrer Mission. Die Entwickler von ChatGPT verbessern das System laufend weiter - somit "lügt" es mit der Zeit automatisch immer weniger.

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Kosten sparen im Marketing - den vollständigen Überblick erhalten Sie in diesem Kurs "Low-Budget-Marketing - Marketing Budgetplanung".

0 Kommentare

Werbeanzeigen Internet: So umgehen Sie Kostenfallen bei Affiliate-Marketing

Kostenpflichtige Werbeanzeigen auf anderen Internetseiten ausspielen lassen und dadurch Klicks auf die eigene Website generieren - so funktioniert Affiliate-Marketing. Doch Sie verschwenden möglicherweise große Werbebudgets, wenn Sie das Ganze nicht richtig steuern. Machen Sie deshalb Folgendes:
  • Lassen Sie sich von dem Affiliate-Partner genau zeigen, welche möglichen Filter der Empfänger bei der Ausspielung möglich sind. D.h. welche Personen die Anzeigen genau sehen, wenn diese auf den Webseiten des Affiliate-Netzwerks verkehren. Und definieren Sie diese Filter dann exakt passend für sich. Achten Sie unbedingt auch auf die richtigen Und-/Oder-Verknüpfungen bei den Ausspielkriterien (z. B. Alter zwischen 20 und 40 UND Interesse Fußball UND Wohnort Bayern etc.). So vermeiden Sie Streuverlust! Bei manchen Netzwerken sind nur ganz wenige Filter möglich. Überlegen Sie in diesem Fall, ob das trotzdem Sinn für Sie macht, oder ob der Streuverlust zu groß ist.
  • Verwenden Sie für die Verlinkung der Anzeigen auf Ihre Seite Tracking-Links oder verlinken Sie auf eine eigene, dafür erstellt Unterseite. Analysieren Sie genau, was diese Kontakte auf Ihrer Seite machen und wer diese am Ende sind. So sehen Sie, ob Sie die Richtigen erreichen!
  • Lassen Sie sich von Ihrem Affiliate-Partner eine Liste aller bespielten Webseiten geben. Steichen Sie solche, die ein K.O. Kriterium haben. Beispielsweise anzügliche Seiten etc.
  • Beobachten Sie genau, wie sich die Erfolgszahlen bei Änderung von Einstellungen verändern und reagieren Sie ggf.

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Kosten sparen im Marketing - den vollständigen Überblick erhalten Sie in diesem Kurs "Low-Budget-Marketing - Marketing Budgetplanung".

0 Kommentare

Was macht eine Marketingagentur für Sie? -> Bedarfsanalyse: Welche Leistungen benötige ich?

Bei der Vergabe von Marketing-Dienstleistungen an Externe oder Agenturen lauern Kostenfallen. Ganz wichtig ist es, den Bedarf möglichst konkret und treffsicher zu ermitteln. Und vor allem nicht das Falsche oder zu viel zu beauftragen! Die Frage "Was macht eine Marketingagentur" beantwortet sich nämlich mit dem von Ihnen später konkret beauftragten Leistungsverzeichnis.

Für die genaue Bedarfsanalyse sollten Sie für sich intern zunächst einmal folgende Fragen beantworten:

  • Welche Ziele sollen konkret erreicht werden (z. B. 500 Bewerber mehr pro Jahr in bestimmten Bereich, Anpassung des Designs der Druckartikel an neue Website etc.)?
  • Für welchen Bereich benötige ich Unterstützung (z. B. Website, Text, Programmierung etc.)? 
  • Welche Rolle soll der Externe einnehmen (Beratung, Umsetzung, Sparringspartner etc.)?
  • Wie läuft die Steuerung und das Reporting des Externen? Wie eng wird er geführt bzw. wieviel Handlungsspielraum hat er? Innerhalb welcher Grenzen arbeitet er (z. B. Corporate Language, bestimmtes CMS-Website-System, Corporate Design etc.)? Wie soll er berichten (z. B. Zahlenreporting, kurzer Austausch, Präsentation etc.) und an wen?
  • Wie lange und in welchem Umfang wird die Unterstützung benötigt (z. B. Layout Broschüre 20 Seiten, 4 Mal pro Jahr für 2 Jahre lang)?
  • Wird ein konkretes Ergebnis (z. B. fertiger Flyer) oder Arbeitsstunden beauftragt (z. B. 5 Stunden SEO pro Woche)?
  • Welches Wissen/welche Kompetenzen benötigt der Externe?
  • Genügt ein Freelancer oder wird ein Agenturapparat benötigt?
  • Kann der Bedarf mit anderen Leistungen zusammen gebündelt vergeben werden oder macht es vielleicht sogar Sinn, bei den Externen die Vergaben anders zusammenzulegen?
  • Welche internen Infos benötigt der Externe (z. B. von HR über Engpass bei der Stellenbesetzung, wenn der Externe regelmäßig die Stellenausschreibungen texten soll?)
  • Steht ein konkretes Budget zur Verfügung?
  • Muss der Externe vor Ort sein oder kann er auch in Regionen mit niedrigerem Lohnniveau sitzen?

Nach Beantwortung dieser Fragen wissen Sie schon genauer, wonach Sie genau suchen. Im nächsten Schritt kommt die Recherche nach passenden Dienstleistern.

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Ganz viel Tipps zum Sparen von Marketingkosten benötigt? Buchen Sie den Kurs "Low-Budget-Marketing - für den effizienten Einsatz von Marketingbudgets".

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

1 Kommentare

Wie viele keywords sind optimal pro Seite für Suchmaschinenoptimierung?

Um das Google-Suchergebnis Ihrer Website zu verbessern, sollten Sie pro Unterseite höchstens auf rund drei Keywords optimieren. Auf ein Haupt-Keyword, das Sie im Titel, in der Meta Description, in der URL, in der Headline 1 und im Text einbauen. Und dann noch auf bis zu zwei Neben-Keywords, die Sie in der Headline 2, in der Meta Description sowie im Text einbauen.
Wichtig: Keine Synonyme verwenden (z. B. Gaststätte, Wirtschaft, Restaurant etc.)! Dieses Matching macht Google automatisch, es würde eher schaden. Lieber themenverwandte Begriffe verwenden. Z. B. Gaststätte, Speisekarte, Biergarten etc.
Grundsätzlich gilt auch: Je länger die Unterseite, desto mehr Keywords, je kürzer die Unterseite, desto weniger.
0 Kommentare

Im Umbruch nichts vergessen: Checkliste Umfirmierung / Designumstellung

Ihr Unternehmen firmiert um und/oder erhält ein neues Corporate Design? Dann sollte die Umstellung des Marketingauftritts gut geplant sein. Mit dieser Checkliste Umfirmierung / Corporate Design Relaunch vergessen Sie nichts:
  • Entscheiden: Soll es ein festes Auslaufdatum geben, an dem das alte Design komplett verschwindet? Dies empfiehlt sich beispielsweise bei einem Imageschaden des Unternehmens, oder wenn sich das neue Design sehr stark vom neuen Design abhebt. Wenn ja, ist das eine feste Deadline für all Ihre Umstellungsaktionen.
  • Stellen Sie eine Zeit- und Budgetplanung auf. Hier auch Aufwand für Programmierungen, Implementierungen, Prototypen etc. nicht vergessen!
  • Legen Sie auch fest, in welcher Reihenfolge Sie umstellen. Hier gilt:
    • von extern eingesetzten Artikeln hin zu nur intern eingesetzten Artikeln
    • von stark sichtbaren Artikeln (beispielsweise Farbe Firmengebäude) hin zu wenig sichtbaren Artikeln (wie Türschild im Keller)
    • von regelmäßig genutzten Artikeln hin zu nur selten genutzten Artikeln
    • geschäftsrelevante Unterlagen unbedingt zu Beginn (Briefpapier, Visitenkarten, Impressum auf Website etc.)
  • Informieren Sie Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter über die Umfirmierung und präsentieren Sie das neue Design.
  • Meist findet in solchen Fällen ein komplettes Rebranding statt, also eine Neudefinition einer kompletten Marke. Überlegen Sie auch, an welchen Stellen Sie dann noch Mission, Markenversprechen, Tonalität, Wording, Sound, Gerüche etc. ändern müssen.
  • Sammeln Sie nach der Umstellung Feedback.

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

Wie erstelle ich ein Marketingkonzept - Marketingkonzept Definition

Ein erfolgreiches Marketingkonzept erstellen Sie folgendermaßen. Hierbei zeigt sich meist schnell, ob Ihre Ideen stimmig sind.
  1. Zielsetzung: Definieren Sie klare Ziele für Ihr Marketing.
  2. Zielgruppenanalyse: Wer sind Ihre potenziellen Kunden?
  3. Wettbewerbsanalyse: Untersuchen Sie die Konkurrenz.
  4. Marketingstrategie: Wie sollen Sie Ihre Ziele erreichen?
  5. Marketingmaßnahmen: Welche konkreten Schritte setzen Sie um?
  6. Erfolgsmessung: Wurden die Ziele erreicht?

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

In diesem Kurs erfahren Sie ganz einfach erklärt, wie Sie einen gelungenen Startschuss für Ihr Marketing setzen.

 

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Marketingkanäle wie Website, Print etc. für noch mehr Erfolg perfekt aufeinander abstimmen? Dann besuchen Sie diesen Kurs zu crossmedialem Marketing.

0 Kommentare

Enthält Ihre Website fehlerhafte Internet-Adressen / URLs?

Sie haben die Navigationspunkte Ihrer Website geändert oder umbenannt? Und die URLs, also die Web-Adressen, die den Unterseiten zugeordnet sind, geändert? Dann kursieren im Internet wahrscheinlich sogenannte "broken Links" (Fehler-Code 404) von Ihrer Website. Das heißt, der Suchende bekommt diese Seiten in der Google-Ergebnisliste angezeigt, aber beim Anklicken erscheint nur ein Fehler-Code 404. Das ist auch schlecht für Ihr Suchmaschinenranking, da die Suchmaschinen dies abstrafen. Suchen Sie deshalb unbedingt nach solchen fehlerhaften URLs! Das geht beispielsweise mit dem URL-Prüftool Screamingfrog, das in der Basisversion (hierfür völlig ausreichend) gratis ist. Sobald Sie die fehlerhaften URLs aufgespürt haben, sollten Sie diese auf funktionierende URLs umleiten.
 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Marketingkanäle wie Website, Print etc. für noch mehr Erfolg perfekt aufeinander abstimmen? Dann besuchen Sie diesen Kurs zu crossmedialem Marketing.

0 Kommentare

Google findet Ihre Website nicht?

Sie haben eine neue Website oder darauf Änderungen vorgenommen? Und Google findet diese nicht? Dann brauchen Sie Geduld - manchmal dauert das Wochen. Wenn Sie nicht warten möchten, gibt es jedoch eine Lösung: Die Website nochmal von Google crallen - also "lesen" - lassen. So geht's:
  1. Gehen Sie zur Google Search Console: https://search.google.com/search-console/welcome?action=inspect&sjid=14547355527891158094-EU (kostenlose Registrierung erforderlich)
  2. Geben Sie die URL Ihrer Website ein und klicken Sie auf "Weiter"
  3. Kopieren Sie den generierten Code und speichern diesen sicherheitshalber ab.
  4. Geben Sie diesen Code in den Metadaten, also den Daten im Hintergrund Ihrer Website ein. Bei Webseiten, die in Jimdo gebaut sind, ist dies zum Beispiel unter "Head bearbeiten" im Bearbeitungsmodus zu finden. Dort können Sie den Code in das html-Textfeld einfügen. 
Normalerweise ist dann ein paar Stunden später schon die neue Version Ihrer Website auf Google auffindbar.

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Marketingkanäle wie Website, Print etc. für noch mehr Erfolg perfekt aufeinander abstimmen? Dann besuchen Sie diesen Kurs zu crossmedialem Marketing.

0 Kommentare

Website Google optimieren: Diese Keywords entlasten Ihr Budget

Sie möchten Ihre Website für Google optimieren, haben aber nur ein kleines Marketing Budget? Oder arbeiten einfach sehr kosteneffizient? Dann optimieren Sie Ihre Website für Google, indem Sie auf Long-Tail-Keywords setzen - also Nischen-Keywords! Im Gegensatz zu allgemeinen Keywords sind Long-Tail-Keywords spezifischer, bestehen aus drei oder mehr Wörtern und haben ein geringeres Suchvolumen. Damit haben sie weniger Wettbewerb und es ist einfacher, für sie zu ranken.
So gehen Sie dabei vor:
  1. Zielgruppe identifizieren und verstehen, welche Art von Inhalten diese sucht. Dann mit Tools - beispielsweise Google Keyword Planner oder Ahrefs - Long-Tail-Keywords recherchieren.
  2. Long-Tail-Keywords in die Website integrieren. In Titeln, Beschreibungen, Inhalten, Metadaten etc.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Marketingkanäle für noch mehr Erfolg perfekt aufeinander abstimmen? Dann besuchen Sie diesen Kurs zu crossmedialem Marketing.

0 Kommentare

Traffic Website messen? Nur darauf kommt es an

Wenn Sie Ihre Website analysieren, sollten Sie sich nicht am Traffic, also der Zahl Ihrer Website Besucher, festbeißen. Entscheidend ist einzig und allein der Erfolg Ihrer Website. Also die Conversion, eine konkrete Handlung. Das kann sein: Kontaktformular ausfüllen, Produkt bestellen, Artikel herunterladen, Newsletter anmelden etc. Traffic alleine bringt noch lange kein Geschäft. Lieber 10 Personen am Tag und 3 Käufe, als 1.000 und keine Käufe.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Marketingkanäle für noch mehr Erfolg perfekt aufeinander abstimmen? Dann besuchen Sie diesen Kurs zu crossmedialem Marketing.

0 Kommentare

Content: So muss er sein! Vier Regeln.

Marketing und PR leben von gutem Content - also hochwertigen Inhalten, die Interessenten generieren. Gut ist Content dann, wenn er folgende vier Anforderungen erfüllt:
Verständlichkeit:
Klar und einfach verständlich und an Zielgruppe angepasst. Am besten Text in Kombination mit Grafiken, Bildern und Filmen. Sicherheitshalber vor Veröffentlichung von Dritten Korrektur lesen lassen!
Im Zuge der neuen KI-Tools ist die einfache Verständlichkeit noch wichtiger geworden. Denn dann ist es für die KI-Tools einfacher, den Inhalt zu verstehen, wodurch er öfter aufgegriffen wird. Und dies beeinflusst wiederum positiv das Google-Ranking. 
Guter Schreibstil:
Fehlerfreier Text, der journalistischem Anspruch genügt. Passende Textgattung (Interview, Bericht, Checkliste etc.). Übersichtlichkeit durch Absätze, Aufzählungszeichen, Überschriften etc. Gut lesbare Schriftart.
Suchmaschinenoptimierung:
Relevante keywords in Text und Überschriften. Text kopierbar (gerade in PDFs!). Metadaten auf Website ausgefüllt (Title, Description etc.). Breite Streuung des Inhalts durch Verlinkungen. Ggf. Anzeigenschaltung für wichtige Inhalte auf Google, Facebook etc. Doch das wichtigste: Der Content muss wirklich relevant für die Zielgruppe sein!
Call2Action (Handlungsaufforderung):
Aufruf zu Bestellung von Unterlagen, Besuch des Shops, Eintragung für Newsletter, Teilen auf Social Media (Social Media Buttons integrieren!) etc.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie crossmediales Marketing funktioniert für noch mehr Wirkung? Dann besuchen Sie diesen Kurs

0 Kommentare

Marketingkosten: Regionale Preisunterschiede bei Dienstleistern nutzen!

Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Marketingagenturen oder Freiberufler auch regionale Preisunterschiede. So sparen Sie Marketingkosten. Wählen Sie hierfür Dienstleister aus Regionen mit eher niedrigerem Preisniveau. Oft muss der Dienstleister nicht vor Ort sein, da die Abstimmung komplett digital und telefonisch erfolgen kann. Das kann auch bei einer Druckerei der Fall sein, bei einem Grafiker, einem Programmierer oder einem Texter. Schwierig wird es jedoch beispielsweise bei Fotografen, die oft im Einsatz sind, bei Textern, die Content vor Ort recherchieren, oder bei einer strategischen Beratung, die häufigen persönlichen Austausch mit verschiedenen Unternehmensbereichen erfordert. Große Preisunterschiede bestehen zwischen Großstädten/Ballungsräumen und ländlichen Regionen bzw. wirtschaftsschwachen Regionen wie vielen Gegenden in Ostdeutschland. Hier sind Preisunterschiede von bis zu 50 Prozent möglich! Aber auch zwischen den Großstädten gibt es Unterschiede: So ist beispielsweise München oft rund 30 Prozent teurer als Berlin. Vergleichen lohnt sich also für niedrigere Marketingkosten.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Sie möchten wissen, wie crossmediales Marketing funktioniert für noch mehr Wirkung? Dann besuchen Sie diesen Kurs

0 Kommentare

Microsoft für Privatpersonen/KMU: ChatGPT jetzt integriert

Microsoft hat heute angekündigt, seinen KI-Assistenten "Copilot" in seine Produkte für Privatpersonen und KMU zu integrieren.

Damit ist hierin die aktuelle Version von ChatGPT automatisch enthalten! Das separate Abo für ChatGPT können Sie sich dann sparen. Das Microsoft-Produkt heißt "Microsoft Copilot Pro". 

 

Sie möchten in einem Kurs Schritt für Schritt erklärt bekommen, wie Sie Texte aller Art ganz einfach mit ChatGPT erstellen? Dann buchen Sie folgendes Seminar und sparen künftig wertvolle Zeit für bessere Texte:

KI - Professionell texten mit Künstlicher Intelligenz

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

So texten Sie Pressemitteilungen mit ChatGPT einfach selbst

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Sagen Sie dem Bot, dass Sie eine Pressemitteilung erstellen möchten.
  • Geben Sie möglichst viele Informationen zum Kontext: Unternehmen, Produkt, Dienstleistung, Funktion, Hintergründe, Zusammenhänge.
  • Machen Sie Vorgaben zur Ausgabe (Zeichenanzahl, Absätze etc.).
  • Sagen Sie etwas zu den Empfängern (z. B. Technikjournalisten)
  • Sichten Sie das Ergebnis. Führen Sie so lange Feedbackschleifen durch, bis das Ergebnis stimmt. 

 

Sie möchten in einem Kurs Schritt für Schritt erklärt bekommen, wie Sie Texte aller Art ganz einfach mit ChatGPT erstellen? Dann buchen Sie folgendes Seminar und sparen künftig wertvolle Zeit für bessere Texte:

KI - Professionell texten mit Künstlicher Intelligenz

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

So geben Sie ChatGPT korrekte Anweisungen

Je besser Sie ChatGPT führen, desto überzeugender das Ergebnis. So prompten Sie richtig:

  • möglichst viele Informationen zum Kontext geben (z. B. dass Sie Hobbykoch sind, das erste Mal eine Pizza backen und 10 Personen eingeladen haben)
  • dem Bot eine Rolle zuweisen (z. B. "Agiere als Blog-Texter")
  • Zielgruppe und Stil vorgeben (z. B. eine humorvolle Einladung zu einer Geburtstagsfeier für 30-Jährige)
  • dem Bot Fragen stellen lassen
  • Vorgaben zur Ausgabe machen (z. B. "Gib mir 5 Bullet Points zu X")
  • späteren Kanal mitteilen (z. B. LinkedIn-Post)

Sie möchten in einem Kurs Schritt für Schritt erklärt bekommen, wie Sie Texte aller Art ganz einfach mit ChatGPT erstellen? Dann buchen Sie folgendes Seminar und sparen künftig wertvolle Zeit für bessere Texte:

KI - Professionell texten mit Künstlicher Intelligenz

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

Dieses Gratis-Übersetzungstool nutzt künstliche Intelligenz

Mit Deepl übersetzen Sie kostenlos sofort kurze Texte und Dateien. Dank künstlicher Intelligenz ist das Ergebnis viel treffsicherer als bei anderen Übersetzungstools.
Hier geht es zu Deepl.

Lust auf mehr Gratis-Tool-Tipps? Newsletter hier abonnieren.

 

Sind Ihre Marketing-Texte gelungen? Das und noch vieles mehr erfahren Sie mit diesem Marketing Scan sofort.

0 Kommentare

Marketing-Weiterbildungen - Bedarf sorgfältig analysieren!

Der Weiterbildungsbedarf Ihrer Marketing-Mitarbeiter muss sauber analysiert werden - unüberlegte "Gefälligkeits-Weiterbildungen" verschenken wertvolles Potenzial.

Bei der Auswahl des richtigen Trainings für Ihre Mitarbeiter sollten Sie Folgendes beachten:
- Welche Schwerpunkte beschäftigen Unternehmen und Marketing in der Zukunft, und wie sind die Mitarbeiter für diese Marketing-Aufgaben qualifiziert?
- Wie erfolgt die Aufgabenverteilung innerhalb des Teams? Individuelle Talente berücksichtigen!
- Wo kann eine komplette Inhouse- bzw- externe Lösung günstiger sein?
- Gibt es kritische Themen? Hier hohe Qualität sicherstellen!
- Kann Weiterbildung auch mal intern durch einen Kollegen erfolgen?
- Können Themen aus dem Unternehmen in ein Seminar eingebracht und behandelt werden?


Lassen Sie sich nach der Weiterbildung einen kurzen Überblick über das Gelernte geben!

 

Sie kommen alleine nicht weiter? Sie benötigen jemanden, der Ihnen das Ganze erklärt? Dann buchen Sie eines der Coaching-Pakete.

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Marketing Weiterbildung benötigt? Hier geht es zu den Kursen und Seminaren.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Gratis-Marketing-Tipps auf Pinterest hier lesen!

 

Weiterbildung Marketing für Ihre Marketingabteilung: Bedarf sorgfältig analysieren!
0 Kommentare

Fotoshooting: Diese Leistungen benötigen Sie wirklich.

Sie planen ein Fotoshooting? Ein Shooting Ihres Managements, einer Abteilung oder eines Produkts? Beauftragen Sie nur die Leistungen beim Fotografen, die Sie auch tatsächlich benötigen.
Üblicherweise erstellen Fotografen - gerade beim ersten Auftrag - gerne ein Angebot, das eine große Bandbreite an Leistungen enthält: von der Location-Suche über die Visagistin bis hin zur Retusche der Fotos. Hier erfahren Sie, was Sie streichen können:
  • Location-Suche: Wird mit dem Stundenpreis vergütet. Deshalb lieber selbst suchen, aber auf Fit mit Unternehmensimage und Botschaft des Shootings achten. Hierfür mit Fotograf abstimmen. Auch auf Anforderungen des Fotografen - technisch oder räumlich - achten.
  • Vorbesichtigung der Location: Sollte durch den Fotografen erfolgen. Somit erforderlich.
  • Visagist: Gerade bei Herren oft entbehrlich. Fotobearbeitungsprogramme reichen in der Regel aus. Ausnahme: Sie möchten die Wichtigkeit eines Shootings bei bestimmten Personen herausstellen und den Personen einen ganz besonderen Service und Komfort bieten.
  • Assistent: Dieser unterstützt den Fotografen beim Fotoshooting. Wichtig, da sonst Fehler auf den Fotos übersehen werden.
  • Nachbearbeitung/Retusche: Nachbearbeitung macht Sinn. Retusche nicht pauschal vorab buchen, sondern bei Bedarf nachbuchen.
Fotoshooting Ideen: Bei Fotoshootings nur die Leistungen beauftragen, die Sie als mittelständisches Unternehmen (KMU) wirklich benötigen.
0 Kommentare

Interne Kommunikation modernisieren - mit diesen 9 Ansätzen!

Modernisieren Sie Ihre interne Kommunikation im Unternehmen und beherzigen Sie hierfür Folgendes:

  • Stellen Sie sicher, dass die Mitarbeiter wichtige Inhalte schnell finden. Auch die Ladezeiten von Seiten und Bildern müssen kurz sein. Schließlich haben die Mitarbeiter wenig Zeit und Geduld.
  • Halten Sie Nachrichten kurz und verfassen Sie Botschaften präzise.
  • Kommunizieren Sie nicht nur durch eine, sondern durch mehrere Personen, zielgerichtet für die passenden Interessensgruppen, mit lokalem und thematischem Bezug. Die Kommunikationswege sollten Top-Down, Bottom-Up und horizontal verlaufen.
  • Vermitteln Sie konsequent die Unternehmenskultur –ein immer stärker werdender Bindungsfaktor für Mitarbeiter!
  • Vergessen Sie auch Freelancer und Mitarbeiter im Home-Office nicht – Davon gibt es immer mehr! Erhöhen Sie die Reichweite beispielsweise durch Apps und Messenger-Dienste.
  • Mehr Videos! Diese werden mehr gelesen und geteilt als Text.
  • Machen Sie den Mitarbeiter zum Redakteur! Wer Content selbst erstellt hat, identifiziert sich damit stärker.
  • Gamification-Effekte einbauen – Unterhaltsame Oberflächen und Effekte sowie Interaktion erhöhen den Lerneffekt. Gerade in Einarbeitungsphasen hilfreich.
  • Vertrauen Sie nur den Zahlen: Messen Sie und werten Sie aus. Und passen Sie Ihre Aktivitäten entsprechend an.

Sie kommen alleine nicht weiter? Sie benötigen jemanden, der Ihnen das Ganze erklärt? Dann buchen Sie eines der Coaching-Pakete.

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Marketing Weiterbildung benötigt? Hier geht es zu den Kursen und Seminaren.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

Gratis-Marketing-Tipps auf Pinterest hier lesen!

Interne Kommunikation als mittelständisches Unternehmen selbst modernisieren. Für ein rundum gelungenes Marketingkonzept.
0 Kommentare

Google my Business-Eintrag optimieren: So geht's!

Verbessern Sie Ihr Google-Ranking und optimieren Sie Ihren Business-Eintrag bei Google my Business:

  • Möglichst alle Angaben befüllen
  • Profil bei Google+ anlegen, das automatisch mit Google my Business verknüpft ist
  • Keyword in Kurzbeschreibung aufnehmen (weitere keywords bei langer Variante)
  • Positive Bewertungen einholen
  • Standortseite auf Website (Landingpage) klar auslesbar
  • Öffnungszeiten und Adressdaten auf Google und Website identisch
  • Eintrag korrekt aktivieren und verifizieren (in der Regel Zustellung einer Postkarte mit Aktivierungscode durch Google)

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

5 Marketingideen für das neue Jahr

Heben Sie sich von anderen Unternehmen ab, die lediglich Weihnachtsaktionen umsetzen: Nutzen Sie das neue Jahr für Marketingaktivitäten!

  • Neujahrsbriefe/-karten mit motivierenden Botschaften versenden
  • Pressearbeit mit interessanten Informationen zum neuen Jahr: Führen Sie hierfür beispielsweise Umfragen zu Vorsätzen/Erwartungen/Wünschen für das neue Jahr bei Ihren Kontakten durch. Wenn Sie die Umfragen nicht selbst durchführen, könnten Sie den Redaktionen zu einem aktuellen Thema weiterführende Expertise anbieten.
  • Unterstützung bei guten Neujahrsvorsätzen, beispielsweise mit Motivationskarten, Ratgebern etc.
  • Neujahrsevent: Frühstück, Lunch, Abendveranstaltung etc.
  • Neujahrswünsche in den Standardkanälen wie Website einbauen

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

 Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

Marketingkosten senken: Flexible Templates für Publikationen anlegen!

Sie sparen Grafik- und Designkosten, indem Sie flexibel nutzbare Vorlagen anlegen lassen. Diese können Sie dann immer für den aktuellen Zweck adaptieren. Ein solches Template wird dann einmal von einem Designer mit einem Grafikprogramm angelegt. Darin enthalten sind Bereiche, die Sie mit Standard-Software flexibel bearbeiten können: Ein Textfeld, ein Auswahlfeld für eine Grafik etc. Gerade bei wiederkehrenden Designarbeiten an ähnlichen Templates, die immer nur geringfügig angepasst werden, winkt hier großes Einsparpotential!
 
Gehen Sie am besten so vor: Analysieren Sie alle ihre bestehenden Publikationen – sowohl online als auch Print – nach möglichen Synchronisierungsmöglichkeiten beim Template. Überlegen Sie anschließend, welche Publikationen Sie mit einem einzigen Template abdecken können. Benötigen Sie das Dokument für den Druck, können Sie die Druckvorlage entweder selbst mit einem Grafikprogramm erstellen, oder Sie übergeben es einem Grafiker, Mediengestalter oder Assistenten in der Druckerei. Ein vergleichsweise teurer Grafikdesigner einer Marketingberatung ist für diese Tätigkeit nicht notwendig – den benötigen Sie wenn überhaupt nur für die Gestaltung des Templates.

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!

 

Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.


Zum Kurs "Marketing Budgetplanung: Low-Budget-Marketing - Kosten Werbung senken"

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

0 Kommentare

Marketingkosten senken: Auf Digital statt Print setzen!

Printmaterial kostet: Bei Druck, Lagerung und Versand. Außerdem veraltet es schnell. Deshalb lohnt es sich oft, Print durch Online zu ersetzen, beispielsweise in Form von Download-Möglichkeiten, E-Mails, Bildschirmen auf Messen oder in Schaufenstern etc. Trotzdem hat Print für Nischenzwecke seine Berechtigung. Prüfen Sie deshalb: Erreiche ich meine Zielgruppe tatsächlich nur mit Printunterlagen wie Flyern, Broschüren oder Briefen – möglicherweise weil diese älter und wenig internataffin ist? Messen Sie unbedingt die Wirkung und führen Sie den Vergleich mit Online.
 
Beispielsweise durch Rabattaktionen, die Sie dann sowohl online als auch Print ausspielen. Um bestehende Kontakte zu behalten, macht oft eine schrittweise Umstellung Sinn. Dann weisen Sie beispielsweise noch vor Umstellung eines Kanals mit anderen Kanälen aktiv auf die Änderung hin. Vergessen Sie nicht, die notwendigen Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse einzuholen!
 
Arbeiten Sie wie eine professionelle Marketingberatung und testen Sie eine Umstellung zunächst bei weniger bedeutsamen Kanälen. Bleibt der Erfolg dann aus, könnte es auch an der konkreten Umsetzung liegen – beispielsweise einer unpassenden Landing-Page, einer schlechten Nutzerführung etc.

 

Sind Ihre Marketing-Unterlagen gut? Der Marketing Scan verrät es Ihnen!


Zum Kurs "Marketing Budgetplanung: Low-Budget-Marketing - Kosten Werbung senken"


Sie möchten mehr Wissen erhalten? Hier geht's zu den Trainings für die Praxis.

 

Verpassen Sie künftig keine Tipps - hier melden Sie sich zum Tipps & Tricks Newsletter an

 

 

0 Kommentare

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 08:00–21:00

Sonntag: Geschlossen